Home Englische Version

Biographie - Doychin Raychev und Miroslav Boyadzhiev

Die Kunstler Doychin Raychev und Miroslav Boyadzhiev wurden beide im Jahr 1976 in Bulgarien geboren. Ihre erste Ausbildung absolvierten sie an der Staatlichen Musikakademie Sofia bei Prof. Milena Mollova und Prof. Zheni Zacharieva. Seit 1998 arbeiten sie als Klavierduo zusammen. Die Musiker gewannen verschiedene Wettbewerbe, darunter den Ersten und den Spezialpreis fur Interpretation Russischer Musik am Internationalen Wettbewerb in Sofia 1999. Dies ermoglichte dem Duo eine Konzerttatigkeit in Bulgarien und umliegenden Landern. Erste Erfolge brachten sie bis nach Japan, wo sie den Grand Prix am 5. Internationalen Klavierduo Wettbewerb 2000 gewannen. Unterstutzt durch die Stiftungen "Hl. Kyrill und Method" und "Zukunft fur Bulgarien" begaben sich die beiden Kunstler in die Schweiz. Um der Kultur Westeuropas naher zu kommen und vor allem um im Bereich des Repertoires neue Wege zu beschreiten, entschieden sie sich im Jahr 2002 eine Spezialausbildung als Klavierduo an der Hochschule der Kunste Bern anzutreten. Bei Prof. Rada Petkova setzten sie sich intensiv mit dem deutschen und franzosischen Standardrepertoire auseinander. Ein Jahr spater gewannen sie das Wettbewerb-Stipendium "Marta Moser". Im gleichen Jahr erhielten sie daruber hinaus Unterstutzung der Stiftung fur Zeitgenossische Musik "Nikati", die eine neue Linie in der Entwicklung des Duos anregte - die Musik des ausgehenden 20. und 21. Jahrhunderts. Im Jahr 2005 nahmen die beiden Musiker ihre erste CD "Zwischen zwei Welten" auf. 2006 wurden sie ausgezeichnet und erhielten sie den Spezialpreis am Festival fur moderne Musik in Rom. Heute gehort das Duo zu den fuhrenden Ensembles fur das spatromantische und zeitgenossische Repertoire. Sie traten bei den Reger-Tagen in Meiningen auf (Festkonzert zum 130. Geburtstag von Reger), spielten in verschiedenen europaischen Stadten und bei diversen reprasentativen Anlassen (wie z. B. anlasslich der Feier 100 - Jahre Opernhaus Staatstheater Nurnberg) und auch vor dem versammelten Schweizer Bundesrat. Ihre Konzerte werden von vielen Radio- und TV-Stationen ausgestrahlt, so vom Bulgarischen Nationalfernsehen (BNT), Bulgarischen Nationalradio (BNR), Satellite Digital Radio Broadcasting of FM Tokio, Radio DRS 2 (Schweiz) und Radio SR Espace 2 (Schweiz). Die Musiker schatzen die Zusammenarbeit mit lebenden Komponisten wie Teresa Procaccini, Dieter Ammann und Jurg Wyttenbach, mit denen sie die Werke jeweils gemeinsam erarbeiten. Wichtige Impulse erhalten sie bei ihren Spezialisierungen in den Meisterklassen von Klaus Helvig in Berlin und Fou Ts'ong in London. Das Repertoire des Duos umfasst heute grosse Teile des Standardrepertoires fur Klavierduo des 19. Jahrhunderts. Fur die Zukunft plant das Duo eine Reihe von Kompositionsauftragen an teils jungere, teils bereits sehr renommierte Komponistinnen und Komponisten zu vergeben. Eine wichtige Aufgabe plant das Duo bei der Aufarbeitung des nahezu vergessenen Repertoires der so genannten "Skrjabinisten". Zudem mochte sich das Duo in der kommenden Zeit den Konzerten fur zwei Klaviere und Orchester aus der fruhromantischen Epoche widmen. Trotz dieser Erweiterungen wird die Beschaftigung mit den Komponisten der Spatromantik und des fruhen 20. Jahrhunderts ein zentrales Anliegen der beiden Kunstler bleiben. Hier konnen die beiden Musiker die "orchestralen" Moglichkeiten, welche die Besetzung mit zwei Klavieren bietet, am besten zum Klingen bringen. This website is best viewed with Flash!